Fachwerkmuseum im Ständerbau

PDF

Museen/Sammlungen
Das in seiner Art bisher einzige Fachwerkmuseum ist in einem Hochständerbau aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts untergebracht.
Das Haus ist eines der ältesten deutschen Fachwerkhäuser und das älteste erhaltene in Quedlinburg. Die Ständer umstellen den Hauskörper ungeteilt vom Sockel bzw. von der Grundschwelle bis zum Dach. Durch die Ständer hindurch sind Deckenbalken „geschossen“, die das Haus in zwei Geschosse unterteilen. Herausragende Zapfen mit Holzsplinten sichern gegen Zug- und Schubkräfte. Im Museum wird über die Geschichte der Fachwerkbaukunst vom 14. bis zum 19. Jh. und über Restaurierungs- bzw. Rekonstruktionsmaßnahmen in der Stadt informiert. Anhand von Modellen wird die Stilentwicklung des Fachwerkbaus anschaulich erklärt. Kopien von verschiedenartigen Holzverbindungen und Zimmermannswerkzeugen können von den Besuchern in die Hand genommen werden und machen so manches „begreiflich“.



Gut zu wissen

Öffnungszeiten

tgl. (außer Do) 10-17 Uhr
letzter Einlass 30 Min. vor Schließung
An Feiertagen geöffnet (auch Do)

Nov.–März geschlossen

Anreise & Parken

Parkplatz in der Nähe

Preisinformationen

Eintritt: 3,00 €

Autor:in

Harzer Tourismusverband e.V.
Marktstraße 45
D-38640 Goslar

Organisation

Harzer Tourismusverband e.V.

In der Nähe