Harzer Baumkuchen

PDF

Handwerk
Schon seit 1749 wird in Wernigerode Baumkuchen gebacken. Er wird als "König der Kuchen" angesehen.
Das Harzer Baumkuchenhaus vereint Café mit Schaubackraum und kleinem Museum in einem. 

Das Produkt Baumkuchen ist eine biskuitartige Masse, die Schicht für Schicht auf einer sich waagerecht drehenden Walze vor offenem Feuer gebacken wird. Bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts wurde gut getrocknetes Buchenholz verwendet, welches dann von Elektrizität und Gas abgelöst wurde. Die Backwalze gibt es in verschiedenen Formen und sie hat auch verschiedene Namen, die vom Spieß, Prügel bis hin zum Baum (daher der Name) reichen. Sie wird mit Papier oder Alufolie umwickelt und erhitzt. Der recht dünnflüssige Teig wird nun Schicht für Schicht (in einem Spezialbackofen) nach jedem Backvorgang aufgetragen. So entstehen dann die, wie Jahresringe eines Baumstammes aussehenden, Schichten.

Auch über die regionalen Grenzen hinweg ist der Harzer Baumkuchen in aller Munde. Zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen bestätigen die Qualität dieses Harzer Produktes.

Ausgezeichnet mit der Regionalmarke "Typisch Harz" sind folgende Produkte:
  • Harzer Baumkuchen

Gut zu wissen

Öffnungszeiten

Siehe Internet

Barrierefreiheit

für Rollstuhlfahrer gut zu besuchen

Anreise & Parken

Parkplatz vorhanden

Preisinformationen

Wert für Leistung: 4,80 €

Autor:in

Harzer Tourismusverband e.V.
Marktstraße 45
D-38640 Goslar

Organisation

Harzer Tourismusverband e.V.

In der Nähe

Anfahrt
Harzer Baumkuchen
Neustadter Ring 17
38855 Wernigerode