Glas- und Hüttenmuseum Wieda

PDF

Museen/Sammlungen
Das Glas- und Hüttenmuseum Wieda dokumentiert den wirtschaftlichen und historischen Hintergrund des Ortes in puncto "Glashüttenwesen" sowie "Bergbau und Verhüttung".

Im Bereich "Glashüttenwesen" können sich die Besucher im Glas- und Hüttenmuseum Wieda über die ca. 100-jährige Glashüttentradition im Wald bei Wieda informieren. Mittelpunkt der Ausstellung bilden die Bodenfunde vom Hüttenplatz der Weinglashütte (1607 - 1623) in der Glasmachersiedlung Westerwieda. Interessierte lernen die Vielseitigkeit der Glasproduktion, verschiedene Verarbeitungstechniken der Glasmacher und Keramik von den Glasmacherfamilien kennen.

Einen Einblick in die historische Entwicklung von der Hochofenhütte der frühen Neuzeit bis zum Gießereibetrieb des 19. Und 20. Jahrhunderts gibt der Bereich "Bergbau und Verhüttung" im Glas- und Hüttenmuseum Wieda.

Öffnungszeiten Glas- und Hüttenmuseum Wieda
April bis Oktober

  • mittwochs 15 – 17 Uhr, ggf. Anmeldung bei Frau Brauckmann Tel. 05586 1248
  • jeden 1. Sonntag im Monat 15 – 17 Uhr mit sachkundiger Führung
  • Sonderführungen nach vorheriger Absprache U.Rempel Tel. 05586 388

Gut zu wissen

Autor:in

Harzer Tourismusverband e.V.
Marktstraße 45
D-38640 Goslar

Organisation

Harzer Tourismusverband e.V.

In der Nähe

Anfahrt
Glas- und Hüttenmuseum Wieda
Teichwiese 5
37445 Walkenried OT Wieda